Landesarbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine Thüringen e.V.

Wer kann eine Betreuerbestellung anregen und wo?

  • Jeder Bürger kann für eine natürliche Person eine Betreuung anregen. 
  • Die Anregung erfolgt beim örtlich zuständigen Betreuungsgericht.


 Wie verläuft das gerichtliche Verfahren?

  • Der Betreuungsrichter fordert ein (fach-)ärztliches Gutachten sowie einen Sozialbericht der Betreuungsstelle/-behörde an.
  • Anschließend wird mit dem Betroffenen eine richterliche Anhörung durchgeführt, in deren Folge der Richter einen Beschluss fasst.
  • Es kann ein Betreuer mit den entsprechenden Aufgabenkreisen bestellt oder das Verfahren eingestellt werden.
  • Vorrangig wird ein geeigneter Betreuer aus der Familie oder dem Bekanntenkreis bestellt.
  • Nur wenn aus der Familie keine geeignet Person zur Verfügung steht, wird auf einen ehrenamtlichen, einen Berufsbetreuer oder Mitarbeiter eines Betreuungsvereins zurückgegriffen.

Anregung einer Betreuung (.pdf)

Antrag auf Betreuung (.pdf)

Drucken
© Landesarbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine Thüringen e. V. :: login

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de